Geben Sie ein, wonach Sie suchen:

Haarmaske Avocado DIY

Haarmaske Avocado DIY

Unsere Haare müssen in der kälteren Jahreszeit einiges aushalten. Trockene Heizungsluft und kratzige Mützen strapazieren das Haar tagtäglich. Deshalb ist eine Haarmaske von Zeit zu Zeit keine schlechte Idee. Am einfachsten geht das natürlich selbstgemacht. Schnell, da man die wenigen Zutaten vermutlich sowieso schon zu Hause hat, günstig und 100% plastikfrei. Und wenn man dann auch noch überreife Früchte verwerten kann, die sonst vermutlich im Müll gelandet wären – perfekt!

Die Wunderfrucht Avocado

Das “grüne Gold“, wie die Avocado gerne auch genannt wird, ist dank ihrer ungesättigten Fettsäuren sehr gesund. Aber nicht nur zum Essen eignet sich die ursprünglich aus Mexiko stammende Frucht super, sondern auch für selbstgemachte Kosmetik. Dank ihrer feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften verwöhnt sie das Haar und sorgt durch das enthaltene Biotin für einen schönen Glanz. Besonders praktisch ist, dass man sie für eine Haarkur verwenden kann, wenn sie schon etwas matschig und nicht mehr der allerschönste Leckerbissen ist. Keine Lebensmittelverschwendung, stattdessen die Hauptzutat für deine regenerierende DIY-Haarpflege.

Spröde Spitzen ganz natürlich reparieren

Durch Mandelöl bekommt deine selbstgemachte Haarmaske außerdem noch eine schön leichte Konsistenz. Die darin enthaltenen Fettsäuren schließen sich um deine Haare und bilden eine Art Schutzschicht. Außerdem spendet das Mandelöl, genau wie der Honig, Feuchtigkeit und pflegt somit die Haarspitzen, aber auch die Kopfhaut. Somit können Spliss und Schuppen vermieden und vorgebeugt werden. Perfektes Pflegepaket für die anstehende kalte Jahreszeit!

 

DIY Avocado Haarmaske

Was du brauchst (für 1 Anwendung):

– 1 Avocado
– 2 EL Bio-Mandelöl
– 1 EL Honig
– Mixer
Glastiegel + Deckel

Und so gehts:

Das Fruchtfleisch der Avocado mithilfe eines Löffels herausholen und zusammen mit dem Mandelöl und Honig in einem Mixer fein pürieren. Anschließend in ein sauberes, am besten vorher abgekochtes Glas füllen und mit einem Deckel luftdicht verschließen. Im Kühlschrank lagern.

Es ist wichtig, dass ihr beim ganzen Prozess sauber arbeitet, d.h. dass ihr vorher eure Hände gut gewaschen habt. Und ihr solltet auch darauf achten, dass eure „Werkzeuge“ (Rührbesen, Löffel, Glas) sauber sind und vor der Verwendung nach Möglichkeit sogar ausgekocht wurden. Die Haltbarkeit bei selbstgemachter Kosmetik ist schwer zu bestimmen. Es sind keine Konservierungsstoffe enthalten. Stelle also am besten kleinere Mengen her, die du innerhalb kurzer Zeit auch aufbrauchen kannst.

Anwendung

Die Haare vor der Benutzung gut durchkämmen. Anschließend die Maske vom Ansatz bis in die Spitzen einmassieren, durchfrisieren und 20-25 Minuten einwirken lassen. Danach gut ausspülen und wie gewohnt waschen.

Dafür haben wir übrigens tolle feste Shampoos im Shop, die deine Haare bei jeder Haarwäsche pflegen, richtig sauber machen und das ganz ohne Plastik! Und wenn du statt selbstgemachter Haarkur einen natürlichen Conditioner ausprobieren willst – dann hast du bei uns im Shop die Auswahl zwischen vier verschiedenen Sorten, für jeden Haartypen was dabei.

 

Probiere die schnelle Avocado-Haarmaske doch direkt mal aus und tue deinen Haaren, deiner Kopfhaut und dir etwas Gutes!

 

*Haftungsausschluss
Die innerhalb dieses Webangebots veröffentlichten Informationen und Rezepte sind mit Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt worden. Dennoch kann für die Informationen keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Nutzung dieser Informationen ergeben, ist daher ausgeschlossen. Keine Haftung für etwaige Nachteile, die aus dem praktischen Gebrauch entstehen. Informieren Sie sich vor der Anwendung über die Wirkung der Inhaltsstoffe und holen Sie sich fachlichen Rat, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar