Nachhaltiges Picknick im Sommer

Sie sind da! Die heißen Sommertage, an denen man am liebsten den ganzen Tag am See verbringen würde. Im Schatten Siesta halten, zwischendurch im kühlen Nass erfrischen und ab und zu einen kleinen Snack? Wir haben einige Tipps für euch, auf was ihr beim Essen an warmen Tagen achten solltet. Ideal für dein nächstes nachhaltiges Picknick.

Wasser, Wasser & nochmal Wasser!

Das Wichtigste an heißen Tagen ist in jedem Fall, dass du ausreichend Wasser zu dir nimmst. Am besten jedoch keine eiskalten Getränke, sondern eher lauwarme. So muss dein Körper nicht erst Energie aufwenden, um die Getränke wieder zu erwärmen, bevor er sie verarbeiten kann. Mit unserer Insulated Thermo Flasche bleiben deine Getränke den ganzen Tag auf der eingefüllten Temperatur. Egal ob kalt oder warm und somit perfekt für unterwegs.



Neben Wasser können auch ungesüßte, lauwarme Tees eine durstspendende Alternative sein. Im Sommer kannst du das simple Leitungswasser auch toll mit Früchten oder Kräuter aufpeppen. Sogenanntes „Infused Water“ schmeckt durch Minze, Erdbeeren oder Orangen nicht nur gleich viel besser, sondern sieht auch noch superschön aus. Für dein nachhaltiges Picknick am See oder im Garten haben wir jetzt auch schöne Becher aus dem robusten Material Emaille im Shop. Perfekt für den Ausflug, das nächste Grillfest oder jeden Tag.

Motto der warmen Tage: Leichtes Essen

An heißen Sommertagen hast du vermutlich eh keine große Lust auf fettige Gerichte wie Burger & Co. Bereite stattdessen lieber leichte Speisen mit viel Gemüse und Kräutern zu. Um diese zu verdauen, braucht dein Körper weniger Energie und sie versorgen dich ebenso mit Flüssigkeit. Das können zum Beispiel Salate, Gurken, Tomaten oder Spinat sein.

Zudem haben Gemüsesorten viele Mineralstoffe, die deinem Körper durch das ganze Schwitzen im Sommer verloren gehen. Damit sie optimal im Essen enthalten bleiben, gilt: Speisen roh oder dünstend zubereiten, statt Braten und Kochen.

Entgegen der Erwartung musst du an warmen Tagen nicht auf scharfes Essen verzichten. Dies hat nämlich einen kühlenden Effekt auf den Körper und regt gleichzeitig zur Bekämpfung von Bakterien an. Wasserreiche Früchte wie Melonen und Beeren sind im Sommer auch besonders gut. Die süßen Früchte sind nicht nur gesund, sondern auch eine gute Alternative zu fettigen Süßigkeiten, falls der Nachtischmagen auch noch etwas braucht.

Essen to go in nachhaltig?

Leckere, hitzeverträgliche Snacks sind vorbereitet, aber wie sollen sie nun an den See transportiert werden, ohne jede Menge Plastik und Müll zu produzieren? Statt Einweg-Verpackungen nutzen wir hierfür lieber unsere wiederverwendbaren Lunchboxen aus Edelstahl. Das 3-er Set besteht aus drei unterschiedlichen Größen, somit passt der frische Salat, aber auch die Melonen-Stücke ganz einfach rein.

Unsere Lunchboxen eigenen sich aber nicht nur für selbst zubereitete Snacks. Du kannst in vielen Restaurants und Cafés auch einfach deine eigenen Behälter mitbringen und dir dort dein Essen to go einfüllen lassen. So vermeiden wir Plastik und Einweg-Verpackungen.

Für dein komplett nachhaltiges Picknick, vergiss nicht: Besteck mit zu nehmen, damit du deine Leckereien direkt aus der Lunchbox snacken kannst!
Was darf ansonsten bei deinem Picknick nicht fehlen?

 



*Haftungsausschluss
Die innerhalb dieses Webangebots veröffentlichten Informationen und Rezepte sind mit Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt worden. Dennoch kann für die Informationen keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Nutzung dieser Informationen ergeben, ist daher ausgeschlossen. Keine Haftung für etwaige Nachteile, die aus dem praktischen Gebrauch entstehen. Informieren Sie sich vor der Anwendung über die Wirkung der Inhaltsstoffe und holen Sie sich fachlichen Rat, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. 


Meistgelesene Beiträge

Matcha Ice Cubes - Sommerliche Erfrischung