Geben Sie ein, wonach Sie suchen:

Wie verwende ich eine Geschirrspülseife?

Wie verwende ich eine Geschirrspülseife?

Ihr versucht, in eurer Küche auf Plastik zu verzichten? Ein paar Sachen habt ihr schon mit nachhaltigen Alternativen ersetzt – zum Beispiel die Plastikspülbürste durch eine Spülbürste aus Holz? Aber eins fehlt euch in eurer Küche immer noch – eine gut funktionierende Alternative für herkömmliches Spülmittel?

Wir haben lange nach einer nachhaltigen Lösung für Spüli gesucht und sind jetzt super zufrieden mit der festen Geschirrspülseife. Sie sieht aus wie ein normales Seifenstück und erinnert an Kernseife, doch dieser schlichte Seifenblock kann viel mehr: er funktioniert als Spülmittel – eben nur in fester Form.

 

Feste Geschirrspülseife hat viele Vorteile:

–  hält je nach Verbrauch 3-6 Monate und länger
–  ersetzt ca. 2-3 Flaschen herkömmliches Spülmittel
–  naturbelassen, ohne Zusätze & biologisch abbaubar
–  auf das Nötigste reduziert: festes Konzentrat statt Flüssspüli mit 80-90% Wasseranteil
–  100 % plastikfrei
–  ohne Palmöl
–  vegan
–  hergestellt in Deutschland

 

Spülbürste nass machen und über die Geschirrspülseife reiben, bis sich leichter Schaum bildet.

 

Es mag im ersten Augenblick ungewohnt sein – aber nur deshalb, weil wir Spülmittel noch nie anders benutzt haben. Die Geschirrspülseife reinigt genauso effektiv und einfach wie dein bisheriges Spülmittel.

Besonders leicht fällt der plastikfreie Abwasch mit einer Spülbürste. Hier kannst du nicht nur die Teller, Tassen und Töpfe reinigen, sondern später auch einfach den Bürstenkopf auswechseln. Die Borsten bestehen aus 100% natürlichen Fasern und sind später biologisch abbaubar.

Neben Spülbürsten aus Naturmaterial sind auch gestrickte Spültücher aus Bio-Baumwolle eine tolle Alternative zu Plastik beim Abwasch. Die Kunststofflappen lösen sich nach längerer (oder auch mal kürzerer) Zeit in Gebrauch gerne mal auf, kleine Plastikteilchen landen dann im Abwasser und sind gar nicht so leicht wieder herauszufischen. Deshalb: gleich umsteigen auf die natürliche Baumwoll-Variante garantiert ohne Plastik-Mikrofasern.

 

Wie verwende ich Geschirrspülseife?

1.  Feuchte die Spülbürste aus Holz mit etwas Wasser an.
2.  Reibe den Bürstenkopf etwas hin und her auf dem Stück Geschirrspülseife.
3.  Sobald die Geschirrspülseife leichten Schaum und Bläschen bildet, heißt es: ab ans Geschirr! Und dann einfach wie mit einem herkömmlichen Spülmittel die Teller, Tassen, Pfannen und Töpfe reinigen. Nicht zum Auflösen im Spülwasser.
4. Einmal das Geschirr nachspülen mit klarem Wasser, trocken wischen. Fertig!

 

So einfach geht’s:

 

Kleine Umgewöhnung, großer Effekt!

Unsere Geschirrspülseife reinigt dein Geschirr rückstandslos und schont deine Haut. Und noch ein Vorteil: es passiert nicht mehr, dass du viel zu viel Spüli verwendest wie das bei flüssigem Spülmittel aus Plastikflaschen häufig der Fall ist. Schluss also mit der Verschwendung und nur noch so viel Spülmittel nutzen, wie man wirklich braucht.

Der Umstieg auf feste Geschirrspülseife statt flüssigem Spülmittel aus der Plastikflasche lohnt sich in jedem Fall. Denn so schonst du das einerseits Abwasser und vermeidest gleichzeitig jede Menge Verpackungsmüll. Bei uns hat die Geschirrspülseife inzwischen einen festen Platz in der Küche.

Neben dem klassischen festen Stück Spülseife haben wir auch eine praktische Spülseife im Glas im Shop. Hier bekommt ihr quasi die Seifenschale schon im Set mitgeliefert. Das hübsche Einmachglas könnt ihr nach dem Aufbrauchen eurer Spülseife einfach weiterverwenden im Haushalt und müsst für die Spülseife keine extra Ablage suchen.

 

 

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar