Geben Sie ein, wonach Sie suchen:

Veganer Start ins neue Jahr – DIY Joghurt Set

Veganer Start ins neue Jahr – DIY Joghurt Set

Neues Jahr, neue Vorsätze! Vielleicht hast du auch schon mal überlegt, deine Ernährungsweise etwas nachhaltiger und gesünder zu gestalten? Zum Beispiel weniger tierische Produkte zu essen und dich allgemein etwas saisonaler zu ernähren? Wenn ja super! Falls nein, dann ist vielleicht jetzt der Zeitpunkt für dich gekommen, um zu starten.

Wir möchten dich zu Beginn des neuen Jahres mit ein paar Infos rund um Ernährung versorgen und dir von der tollen Aktion des “Veganuary” erzählen. Außerdem ist es toll, neue (pflanzliche) Leckereien auszuprobieren und selbst zuzubereiten. Wusstest du, dass man zum Beispiel einen veganen Joghurt einfach zu Hause herstellen kann? Mit einem tollen DIY Joghurt-Starter Kit ist das kinderleicht.

Lecker, gesund & hübsch – vegane Gerichte in der Lunchbox aus Glas aufbewahren und mitnehmen.

Tierische Nahrungsmittel und das Klima

Eine ausgewogene pflanzliche Ernährung hat positive Effekte in drei Bereichen: Der Umwelt, dem Tierschutz und der Gesundheit. Vor allen Dingen mit Blick auf die klimaschädlichen Gase, die durch die Produktion unserer Lebensmittel ausgestoßen werden, ist die rein pflanzliche Ernährung eindeutig Vorreiter. Mit einer veganen Lebensweise könnte jede*r Deutsche seine Treibhausgasbilanz um etwa 2 Tonnen reduzieren. Zum Vegleich: diese Menge an Treibhausgasen wird ungefähr durch 8 Flüge zwischen London und Berlin verursacht (Spiegel).

Aber auch für die eigene Gesundheit kann eine pflanzenbasierte Ernährung sehr förderlich sein. Bei einer vollwertigen pflanzlichen Ernährung stehen frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Nüsse und Samen auf dem Speiseplan. Hier bietet die Veganuary-Initiative hilfreiche Infos und klärt rund um wichtige Nährstoffe auf. Kleiner Buchtipp für alle, die genau wissen wollen, wie man gesund und mit allen Nährstoffen durch reine Pflanzenkraft versorgt wird: Niko Rittenau’s “Vegan – Klischee ade!”

Pflanzliche Ernährung: Gut für Tiere, Umwelt & deine Gesundheit!

Veganuary – veganer Jahresbeginn im Januar

Schon mal vom “Veganuary” gehört? Der Veganuary ist eine Initiative, die Menschen auf der ganzen Welt dazu ermutigen will, einen Monat lang die rein pflanzliche, vegane Ernährung auszuprobieren. Dafür stellt sie Rezepte und Tipps rund um die pflanzenbasierte Ernährung bereit.

Einen Monat lang vegan ernähren? Das kann in jedem Fall nicht schaden!

Nur durch Ausprobieren merkst du schließlich, ob dir nach einigen Wochen etwas fehlt oder ob eine andere Form der Ernährung dir vielleicht sogar richtig gut tut, du dich fitter und gesünder fühlst. Nur so merkst du, ob du wirklich nicht auf das heißgeliebte Stückchen Käse, die Kuhmilch im Kaffee oder die Wurst auf dem Brot verzichten kannst. Vielleicht gibt es ja doch mindestens genauso leckere Alternativen?

 

Gesunde, vegane Alternativen – ausprobieren & selbermachen!

In jedem Supermarkt gibt es mittlerweile eine beachtliche Auswahl an pflanzlichen Alternativen. Von Hafer- und Sojamilch, über pflanzliche Käse-Alternativen bis hin zu Tiefkühlpizza & Co, mittlerweile ist fast alles auch in vegan erhältlich. Die verschiedenen Angebote entwickeln sich stetig weiter. Aber nach wie vor finden wir: selbermachen geht über das Fertigprodukt. Und für alle DIY-Begeisterten gibt es inzwischen tolle Ideen und Rezepte, um Milch, Käse oder Joghurt selber zu machen. 

Eine Pflanzenmilch hat vielleicht so manche*r von euch schon mal selbst hergestellt… Aber wusstet ihr, dass man nicht nur vegane Milch, sondern auch veganen Joghurt selbermachen kann? Dazu gibt es super praktische DIY Starter-Sets wie Beispiel von Fairment. In diesen Starter Kits sind alle Zutaten und Werkzeuge enthalten, die du für die eigene Herstellung deines veganen Joghurts benötigst.

Veganen Joghurt selber herstellen – easy mit Starter Kit

Im DIY Joghurt-Set stecken vegane Joghurt Kulturen, Tapiokastärke (Verdickungsmittel), ein Joghurtbereiter aus Edelstahl, ein großes Glas zur Herstellung und Aufbewahrung, ein Thermometer und natürlich eine ausführliche Anleitung. Somit kannst du aus jeder beliebigen Pflanzenmilch, sei es Hafer-, Mandel- oder Sojamilch, ganz easy deinen eigenen Joghurt herstellen.

Für alle Probierfreudigen, haben wir ein tolles Gewinnspiel für euch! Zusammen mit der Firma Fairment verlosen wir 3 DIY Starter-Kits zum Selbrmachen von veganem Joghurt. Das Gewinnspiel findest du auf Instagram, schau dort also gerne vorbei, mach’ mit und gewinne 1 von 3 tollen Sets!

Im Joguhrtbereiter ganz einfach selber Joghurt herstellen und anschließend genießen…

Wir lieben es, den selbstgemachten, veganen Joghurt mit DIY Granola zu genießen. Aber mindestens genau so große Fans sind wir von DIY-Pflanzenmilch. Du suchst noch eine Anleitung, wie du pfanzliche Milch selbst herstellen kannst? Eine Anleitung für leckere Hafer– und Reismilch findet ihr auch auf unserem Blog.

Wir nutzen für die Milchherstellung übrigens einen Nussmilchbeutel aus Hanffasern. Den kannst du nach dem Benutzen einfach waschen und wiederverwenden. Das Selbermachen spart nämlich nicht nur Geld und Plastikverpackungen, sondern ist meist auch gesünder, da keine Konservierungsstoffe und künstlichen Zusätze enthalten sind.

Starte nachhaltig mit Saisonkalender ins neue Jahr

Die pflanzliche Ernährung wird natürlich umso nachhaltiger, wenn das verwendete Obst und Gemüse saisonal und regional bezogen wird. Dafür ist ein Saisonkalender eine praktische Hilfe im Alltag, der außerdem noch sehr hübsch in der Küche aussieht. Darauf siehst du, welches Obst und Gemüse aktuell in unseren Breitengeraden erntereif ist und wie du es am besten lagerst, damit es möglichst lange hält.

Welche Neujahrsvorsätze hast du dir vorgenommen? Hast du eine rein pflanzliche oder zumindest weniger tierische Ernährung schon einmal ausprobiert oder hast du Fragen? Schreib Sie uns gerne in die Kommentare.

Wir hoffen, wir konnten dich ein wenig inspirieren und vielleicht hast du ja Lust, den Veganuary dieses Jahr auszuprobieren…

 

*Haftungsausschluss
Die innerhalb dieses Webangebots veröffentlichten Informationen und Rezepte sind mit Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt worden. Dennoch kann für die Informationen keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Nutzung dieser Informationen ergeben, ist daher ausgeschlossen. Keine Haftung für etwaige Nachteile, die aus dem praktischen Gebrauch entstehen. Informieren Sie sich vor der Anwendung über die Wirkung der Inhaltsstoffe und holen Sie sich fachlichen Rat, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar