Geben Sie ein, wonach Sie suchen:

Sommer-Rezept: Leckeres Eis am Stiel

Sommer-Rezept: Leckeres Eis am Stiel

Frisch-fruchtige Leckerei: Eis am Stiel mit Joghurt und Himbeeren

Ihr liebt Eis? Ihr wolltet schon immer mal euer eigenes Eis zaubern? Und es soll nicht viel Arbeit machen und möglichst fix gehen, denn im Sommer ruft ja bekanntlich der See, das Schwimmbad, der Park oder Balkon usw… Gut, dass man für so ein leckeres, selbstgemachtes Eis am Stiel nicht lange in der Küche stehen muss. Also worauf wartet ihr noch: ab ans Eismachen und rein mit euren selbstgemachten Eiskreationen in die Eisformen.

Wer gerne mal ein Eis isst, weiß: kein Eis ohne Verpackung, zumindest kein Eis am Stiel und kaum eine Eispackung aus dem Supermarkt. Außer natürlich beim Eisladen um die Ecke, wo es das Eis in der Waffel gibt. Doch sonst steckt das Eis leider in den allermeisten Fällen in einer Verpackung aus Plastik. Einmal kurz Eis genießen, und dabei schon wieder Müll anhäufen – das schmeckt uns gar nicht. Und darum machen wir unser Eis sehr gerne auch einfach mal selbst – ganz OHNE Verpackung!

Das Gute am selbstgemachten Eis am Stiel ist nämlich: die Eisformen sind immer und immer wieder verwendbar. Sie sind aus hochwertigem Edelstahl, robust verarbeitet und lassen sich in der Spülmaschine reinigen. Weil sogar der Stiel aus Edelstahl ist, produziert ihr wirklich null Müll mit diesen Eisformen – super n’ice würden wir sagen! In einem Set sind 4 runde Eisformen (à 70 ml) und ein praktischer Ständer als Halterung, damit das Eis im Gefrierfach auch stabil stehen und ohne Kleckern einfrieren kann. Und wenn der Eis-Hunger kommt, seid ihr immer bestens vorbereitet…

Mach‘ dein Eis, wie es dir schmeckt

Beim Eismachen könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen: Milcheis? Schokobombe? Fruchteis? Wassereis? Smoothie-Eis? Oder lieber Frucht und Sahne gemischt? Buntes Eis am Stiel mit vielen Schichten? Mit Stückchen und ganzen Früchten drin? Oder einfach mal fix die Lieblingslimonade eingefroren? Ach, ihr seht schon – die Möglichkeiten sind super vielfältig und es gibt soooo viele Varianten zum Ausprobieren und Experimentieren! Einmal angefangen, kann einen dann schon mal das Eis-Fieber packen…

Ihr sucht noch nach einer Inspiration für ein Sommer-Eis, das ihr schnell und easy selber machen könnt? Wie wär’s denn zum Beispiel mit einem Joghurt-Himbeer-Eis-Mix am Stiel?

Rezept für Joghurt-Himbeer-Eis

Das braucht ihr: (für 4 Eisformen)

– Himbeeren (oder Waldbeeren)
– Zucker
– ca. 200 g (Natur-) Joghurt
– ca. 80 g Schlagsahne
Eis am Stiel-Formen aus Edelstahl

Und so geht’s:

1. Nehmt eine Hand voll gefrorene Himbeeren, die gefrorenen Beeren dann mit etwas Zucker (ca. 0,5 – 1 EL, je nach Geschmack dosieren) und ein wenig Wasser unter Rühren in einem Topf erhitzen. So lange köcheln lassen, bis die Himbeeren ihre feste Form verlieren und daraus eine dicke Masse entsteht. Und wer die Kerne nicht so gerne mag, kann die Himbeermatsche einfach noch durch ein feines Sieb drücken. Übrig bleibt eine leckere, feine und kernfreie Himbeersoße. Mhmm, Naschen erlaubt… Und wir finden: schmeckt auch mit Kernen super und geht noch etwas schneller. Abkühlen lassen.

2.Während die Himbeermasse abkühlt, könnt ihr schon mal den Joghurt mit etwas Zucker mischen. So in etwa 1 Esslöffel (ganz nach Geschmack wieder) hinzufügen, probieren und abschmecken. Wer sein Eis nicht so zuckersüss mag, nimmt nicht mehr als 1 Esslöffel Zucker. Stattdessen könnt ihr auch Honig oder Agavensaft zum Süßen verwenden… Und wer es sogar noch etwas saurer mag, kann noch ein wenig Zitronensaft und/ oder abgeriebene Zitronenschale hinzufügen.

3. Für den Himbeergeschmack im Eis, könnt ihr ein wenig von der Himbeermasse ins Joghurtgemisch geben und verrühren.

4. Sahne steif schlagen (nicht zu sehr) und am Ende die Sahne in die Joghurt-Masse unterheben.

5. Alles in die Eis am Stiel-Formen füllen, so wie es euch gefällt. Halb Himbeer-, halb Joghurtmasse oder ein paar Kleckser Himbeersoße, dann wieder Joghurt-Sahne und zum Schluss nochmal ein paar rote Himbeerflecken. Den Edelstahl-Stiel in die Masse stecken und dann ab damit ins Gefrierfach. Ungefahr 3-4 Stunden.

Das Eis ist weg, die Form leer? Einfach kurz per Hand auswaschen oder sonst auch in die Spülmaschine stecken. Fertig für die nächste Eiszauberei.

Dann mal ein munteres Eis-Schlemmen und genießt eure ganz eigenen Eis-Kreationen! Mhmmmm…

 

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar