Geben Sie ein, wonach Sie suchen:

DIY: Aroma Roll-On in unter fünf Minuten

Aroma wird mit kleinem Roll-On Fläschchen auf die Haut aufgetragen

DIY: Aroma Roll-On in unter fünf Minuten

Hast du schon mal was von Aromatherapie gehört? Hier dreht sich alles um die Kraft der Natur. Die Grundlage für Aromatherapie bilden naturreine, ätherische Öle. Jedes hat seine ganz eigene Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Bei Kopfschmerzen könnt ihr ätherische Öle zum Beispiel einfach mal ausprobieren oder um für Entspannung und Schmerzlinderung zu sorgen. Mit einem Aroma Roll-on lassen sich ätherische Öle super einfach und praktisch auftragen.

Mittlerweile gibt es Aroma Roll-Ons in den meisten Apotheken zu kaufen. Weil sie aber nicht ganz günstig sind und das Experimentieren mit den Düften super viel Spaß macht, zeigen wir dir wie schnell du ein Aroma-Roll-on selbst machen kannst!

Schmales Fläschchen aus Braunglas mit Flüssigkeit: Aroma-Roll-OnSo hilft ein Aroma Roll-on

Aromatherapie klingt vielleicht etwas esoterisch, aber ätherische Öle sind tatsächlich wirkungsvolle, pflanzliche Mittel – eine super Alternative, wenn du nicht direkt Kopfschmerztabletten oder ähnliches nehmen möchtest. Und duften noch dazu super gut.

Ein Aroma Roll-on ist vielseitig einsetzbar: Je nach Mischung kann das Öl bei Kopfschmerzen, aber auch bei Einschlafproblemen, Verspannungen und Übelkeit helfen. Der kleine Roll-on Stick ist übrigens auch super praktisch auf Reisen!

Schmales Fläschchen aus Braunglas mit Flüssigkeit: Aroma-Roll-On

Das Roll-On Fläschchen: super praktisch auch für unterwegs!

Aroma Roll-on bei Schlafproblemen

Du kannst den Aroma Roll-on regelmäßig verwenden und deinen Körper so auf bestimmte Gerüche ‚trainieren‘. Dann stellt sich dein Körper zum Beispiel schneller auf Entspannung ein – was bei regelmäßigen Schlafproblemen helfen kann. Mehr dazu kannst du hier lesen.

Wichtig ist die Qualität der ätherischen Öle. Du bekommst bei uns ätherische Öle die zu 100 % natürlich sind. Das heißt: sie werden direkt aus den jeweiligen Pflanzen gewonnen und sind stark konzentriert, ohne synthetische Parfumstoffe oder Zusätze.

Qualität der ätherischen Öle

Manche Menschen vertragen die Öle deshalb nicht so gut: Teste das am besten mit ein paar Tropfen auf deiner Haut. Wenn du schwanger bist solltest du mit diesen Ölen sehr vorsichtig umgehen – genauso bei Kindern.

Schmales Fläschchen aus Braunglas mit Flüssigkeit: Aroma-Roll-OnAroma Roll-on nach deinem Geschmack

Übrigens entscheidest du bei diesem DIY Rezept selbst, wie stark dein Aroma Roll-on am Ende riecht: Je mehr Tropfen des ätherischen Öles du hinzufügst, desto stärker duftet es. Welche Aromastoffe du wählst, hängt ganz davon ab, welchen Duft du gerne magst.

Als Basis für das Aroma Roll-on dient entweder Alkohol oder ein pflanzliches Öl. Wir haben uns für letzteres entschieden, weil wir pflanzliche Öle wie Jojoba– oder Mandelöl auf der Haut  sehr angenehm finden. Aber auch das ist deine Entscheidung.

Aroma wird auf Handgelenk aufgetragen

Einfach aufzutragen!

DIY Aroma Roll-on

Das brauchst du dazu:

– Basis: 10 ml Jojoba– oder Mandelöl
– 4 bis 11 Tropfen ätherischer Öle deiner Wahl
Roll-on Flasche zum Auffüllen

Und so geht’s:

1) Fülle das Roll-On Fläschchen fast vollständig mit dem Basisöl.

2) Gib dann einige Tropfen der ätherischen Öle deiner Wahl hinzu.

3) Gut schütteln, und fertig ist dein Aroma Roll-on!

Hier trägst du das Aroma Roll-on auf

Jetzt ist dein Aroma Roll-on fertig, aber wohin damit? Die Aromamischung wirkt besonders gut an den Schläfen, auf dem Bereich zwischen den Augenbrauen oder unterhalb der Nasenlöcher. Bei Kopfschmerzen helfen ätherische Öle auf dem Nacken ebenfalls sehr gut.

Schmales Fläschchen aus Braunglas mit Flüssigkeit: Aroma-Roll-OnWelche Aromen wirken wie?

Es gibt jede Menge ätherischer Öle, die bekanntesten haben wir hier mal in drei Gruppen eingeteilt:

1. Öle aus Zitruspflanzen

Das sind zum Beispiel Orange, Bergamotte, Limette, Mandarine und Zitrone. Sie wirken erfrischend und helfen zum Beispiel gegen Müdigkeit. Du findest sie in unseren Öl-Mischungen „Südwind“ und „Ingwer-Orange„.

2. Öle aus Planzen mit beruhigender Wirkung

Lavendel, Kamille, Salbei oder Teebaum helfen bei der Entspannung, also zum Beispiel bei Schlafproblemen. Unsere ätherische Ölmischung „Calma“ wirkt Wunder!

3. Eukalyptus- & Pfefferminzöl

Beide Öle haben einen vergleichsweise scharfen und klaren Geruch – sie erinnern dich vielleicht an Hustenbonbons. Beide Öle helfen bei der Konzentration und gegen Kopfschmerzen.

Schmales Fläschchen aus Braunglas mit Flüssigkeit: Aroma-Roll-OnDie Mischung macht’s

Je nachdem, für was du die Öle einsetzen willst, kannst du sie miteinander mischen: Bei Übelkeit wirken zum Beispiel Pfefferminz-Öl und ein Zitrusöl sehr gut zusammen – unsere „Grapefruit-Minze“ Mischung hilft zum Beispiel super!

Kannst du dich nicht konzentrieren, weil du sehr aufgeregt bist, dann kann etwas Lavendelöl mit Zitrone und Pfefferminze hilfreich sein – probiere einfach ein paar Öle aus in verschiedenen Mischungen, bis du die beste für dich gefunden hast.

Hast du dich schon mit ätherischen Ölen und ihrer Wirkung auseinandergesetzt? Und falls ja, dann hast du ja vielleicht ein paar Tipps oder Lieblingsmischungen, die du mit uns teilen möchtest!

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar